Skip to content

Weihnachtsgrüße

Liebe Weilmünsterer Bürgerinnen und Bürger,

ein erneut schwieriges und herausforderndes Jahr geht zu Ende. Auch in der diesjährigen Weihnachtszeit stellt uns das Virus vor eine harte Probe. Die Hoffnungen aus dem letzten Jahr haben sich leider nicht erfüllt.
Gerade nach der Kommunalwahl am 14.03.2021 sah es so aus, dass der neu gewählte Ortsbeirat, der sich am 28.04.2021 konstituierte, wieder im gewohnten Rhythmus seine Arbeit aufnehmen konnte.
Die Mitglieder des Gremiums wurden bestätigt, einzig Kathrin Mangi folgte auf den ausgeschiedenen Udo Richter. Diese Kontinuität und die gute Zusammenarbeit aller Mitglieder trägt dazu bei, dass der Ortsbeirat - über die Fraktions- und Parteigrenzen hinweg - an einem Strang zieht.

Leider mussten Veranstaltungen, an denen der Ortsbeirat aktiv beteiligt ist, abgesagt werden. Der zusammen mit dem Verkehrs- und Verschönerungsverein geplante "Handwerkersamstag" mit den Bankpaten, die Grenzwanderung sowie der Seniorennachmittag. Andere Veranstaltungen, wie die Kirmes und der Martinimarkt, konnten in kleinem Rahmen stattfinden. Hierüber haben wir uns sehr gefreut!
Auch, dass die Eisbahn geöffnet ist und für die Kinder, die in dieser Zeit oft zurückstecken und auf vieles verzichten müssen, eine Freizeit-Attraktion geboten wird, freut uns sehr. Hierfür bedanken wir uns bei allen Beteiligten.

Im kommenden Jahr werden uns die beiden IKEK Projekte Marktplatz und "Kreuzplatz" begleiten. Diese sollen nun in die Umsetzung gehen. Hier wird der Ortsbeirat versuchen, die Ideen und Wünsche der Bürger/innen einzubringen.
Die Abschlussetappe der Grenzwanderung soll im ersten Halbjahr nachgeholt werden. Ideen für eine coronakonforme Ausrichtung des Seniorennachmittags gibt es ebenfalls.
Jedoch hat uns das vergangene Jahr gelehrt, nicht zu lange im Voraus zu planen und flexibel zu reagieren. Unverhofft kam oft!
Leider meist mit Einschränkungen und auch Regeln, die nicht immer nachvollziehbar waren.
Die Möglichkeiten, sich in die Gemeinschaft einzubringen und diese zu erleben, waren rar gesät. Viele gewohnte Kontaktmöglichkeiten blieben auf der Strecke (Elternfeste im Kindergarten, Sportveranstaltungen, Fasching, uvm.).

Umso wichtiger wird es, die Sinne für das Gemeinwohl zu schärfen und Tugenden wie Mitgefühl und Hilfsbereitschaft in den Vordergrund zu stellen. Egoismus und Ellenbogen-Mentalität gibt es schon genug in der Welt. Versuchen wir, dass Weilmünster auch weiterhin gut durch die Pandemie kommt.
Auch in der Politik spürt man die Auswirkungen der Krise immer deutlicher. Deshalb gilt: In schwierigen Zeiten hat es sich schon immer bewährt, kühlen Kopf zu bewahren und mit Geduld nach vorne zu blicken.
Nach fast zwei Jahren mit vielerlei Einschränkungen eine nicht ganz einfache Aufgabe, die vor allem in der Gemeinschaft und mit viel Optimismus am besten gemeistert werden kann.
In der Hoffnung, dass wir im nächsten Jahr ein schönes Weihnachten ohne Einschränkungen feiern können, wünsche ich Euch allen ein ruhiges und friedliches Fest und für das neue Jahr alles Gute, Gesundheit und Zuversicht.

Ich freue mich wieder auf schöne gemeinsame Feste und Aktivitäten mit Euch zum Wohle des ganzen Fleckens – unserem Weilmünster.

Euer
Christian Horn

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen